Wie man sich auf stressige Termine vorbereitet: 7 Tipps aus der Beratung, von Bergsteigern und Psychologen

Vent Merino Shirts sollen Menschen helfen bessere Ergebnisse zu erzielen indem Sie die körpereigene Regulation von Stress und Schweiß unterstützen. Denn die Kontrolle über Stress und Schweiß ist indirekt und Kleidung ist nur eine Option. Als Berater und Selbstständige haben wir gelernt, dass wir durch einen Mix an Maßnahmen erheblichen Einfluss auf Stress in wichtigen Situationen haben.

1. Akzeptieren Sie die Anspannung und bereiten Sie sich vor

„Zum Glück habe ich Angst. Wenn ich keine Angst hätte, wäre ich heute nicht da“

Reinhold Messner

Sich vorzubereiten ist eigentlich ein No-brainer. Aber über das Offensichtliche hinaus, betrachten Sie die Anspannung vor einem wichtigen Termin oder Meeting einfach als körpereigenen „Reminder“, dass sie sich auch vorbereiten. Die Art unserer Einstellung zum Stress ändert bereits die Wahrnehmung des Stresses, wenn er tatsächlich eintritt. Und damit haben Sie schon einen wichtigen Baustein in der Hand: Sie haben sich vorbereitet. Sie können Ihre Rede oder Gespräch proben. Mit jemandem zusammen oder auch alleine. Professionelle Redner halten Proben vor Auftritten, genau wie Schauspieler und Sportler. Trainieren sollte jeder, aber mehr kann auch niemand tun. Mehr wird nicht erwartet. Sie müssen nicht auf jede Frage eine Antwort haben. Hat niemand! 

2. Was kann schon schief gehen?

Fragen Sie sich, was schon wirklich schief gehen kann. Sollte es ausnahmsweise etwas tatsächlich mit relevanten Konsequenzen einhergehen dann schreiben Sie dazu was sie in dem Fall des Eintritts machen könnten. Fragen Sie sich danach was wäre das Beste, dass bei Ihrem Auftritt passieren könnte.

Und dann überlegen Sie sich was am wahrscheinlichsten passieren wird. Und so kommt es auch meist auch: Sie werden weder eine gottgleiche Steve-Jobs-Performance hinlegen, noch wie Donald Trump zum Gespött der Glaubwürdigkeit werden.

PS: Wenn Sie doch eine Performance wie Steve Jobs anstreben, dann wiederholen Sie Punkt 1 einige 100 Male. Die Vorbereitung für einen TED Talk beträgt bereits mehrere Monate. Wenn Sie sich also fragen warum diese kurzen Auftritte so gelungen aussehen dann wissen Sie es nun: Übung und Vorbereitung!

3. Sport

Sport hat eine positive Auswirkung auf fast alle Lebensbereiche. So auch auf Stressempfinden, Angstreduktion, Stimmungsverbesserung und Selbstwertgefühl. Deshalb machen Sie am besten Fall regelmäßig Sport aber auch eine kurzfristige Intervention kann in unserer Erfahrung bereits Wunder wirken.

4. Postural Feedback

Wenn es mit dem Sport denn doch nicht klappt oder als Ergänzung kurz vor dem Auftritt, nehmen Sie Haltung ein! Die Pose, die wir einnehmen, hat nämlich Rückwirkung auf unsere mentale Einstellung. Auch wenn es zu dem Thema zeitweise Skepsis gab, konnte die Debatte Marketing technisch gelöst werden. Amy Cuddy von der Harvard Business School nennt „Power Posing“ nun „postural Feedback“ und seitdem ist die Akzeptanz in der wissenschaftlichen Gemeinde scheinbar größer.

Das grundlegende Prinzip ist aber gleich: Nehmen Sie eine Siegerhaltung ein! Breiten Sie die Arme aus und richten sich auf. Das allein führt zu einer Änderung unserer eigenen Wahrnehmung über unsere Leistungsfähigkeit, senkt die Stressreaktionen und macht uns überzeugender gegenüber Dritten.

Amy Cuddys kurzweiligen „TED Talk“ zu dem Thema können Sie hier ansehen.

5. Kleidung

Kleider machen Leute. Und nicht nur nach der Meinung von Gottfried Keller, sondern auch in neuen Studien (siehe unten) wird die Wirkung immer wieder bestätigt.

Kleiden Sie sich also der Position angemessen, die Sie in den nächsten Jahren erreichen möchten. Wenn Sie Bankdirektor werden wollen ist eine Krawatte eine gute Idee.

Noch wichtiger ist nur, dass Sie sich wohlfühlen in Ihrer Kleidung. Denn die Natürlichkeit des Auftritts ist entscheidend für Ihre Glaubwürdigkeit.
Wenn Sie zum Schwitzen neigen, achten Sie auch auf die erste Schicht und tragen sie ein Unterhemd. Ein Merino Unterhemd wie unser EVOLAY natürlich!

Und sollten Sie sich unsicher bei der Auswahl der Gaderobe sein, gehen Sie in ein Fachgeschäft.
Unser exotischer Tip: Machen Sie Urlaub in Hoi-An, einer traumhaften Unesco Weltkulturerbe Stadt in der Mitte Vietnams, die für Ihre vielen Scheider bekannt ist. Lassen Sie sich Ihre Kleidung Maßschneidern. Egal ob ein ganzer Anzug oder ein einfaches Hemd, dass mit einer Jeans getragen wird: Maßgeschneiderte Kleidung wirkt und hat nur die Nebenwirkung, dass Sie Ihre alten Shirts und Anzüge nicht mehr werden tragen wollen.

6. Ernährung beachten

Achten Sie auf Ihr Essen. Essen Sie lieber etwas Leichtes unmittelbar vor dem Auftritt. Wenn Sie vor Ihrem Vortrag ein fettes, schwer verdauliches Essen zu sich nehmen wird der Körper, die Energie die er für die Verdauung braucht nicht zur Verfügung stellen können. Die Mittagsmüdigkeit kommt nicht von irgendwo und ist bei einem wichtigen Auftritt eher unpraktisch.

Darüber hinaus ist die Korrelation zwischen Essen und mentalem Wohlbefinden in zahlreichen Studien (6) belegt worden. Menschen mit Depressionen ernähren sich schlechter. Auch wenn die Wirkungszusammenhänge noch untersucht werden können wir aus positivistischer Sicht davon ausgehen, dass die Wirkung beidseitig ist und gutes Essen mit besserer Stimmung einhergeht.

7. Schlafen Sie gut!

Versuchen Sie, genug Schlaf zu bekommen. Bekommen wir nicht genug schlaf habe wir wie jeder aus Erfahrung wissen wird weniger Energie. Aber wir können uns auch schlechter konzentrieren und funktionieren ganz generell schlechter, wenn wir wenig schlafen. Wir haben eine schlechtere Laune und sind anfälliger für Stress – genau das Gegenteil von dem, was Sie brauchen. Die US-Army erkannte bereits im 2. Weltkrieg das die Art der Ernährung und guter Schlaf sogar kriegsentscheidend sein könnten.

Arbeiten Sie also nicht in der Nacht vor dem Auftritt ihre Materialien aus. Versuchen Sie am besten die Woche vor dem Termin auf einen ausgeglichenen Schlafhaushalt zu achten, da der circadiane Rhythmus sich nur langsam reguliert.

Chronologisch lassen sich die Maßnahmen wie auf der rechten Seite und im PDF darstellen.

Kennen Sie selbst weitere Maßnahmen, die Ihnen geholfen haben, sich auf wichtige Ereignisse vorzubereiten? Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wir freuen uns, von Ihnen zu hören, und bedanken uns fürs Teilen!


Quellen:

1) www.klettern.de/szene/reinhold-messner-zum-glueck-habe-ich-angst

2) Harvard Business Manager Edition 4/2015 : Der gelungene Auftritt
https://heft.harvardbusinessmanager.de/digital/#HME/2015/4/138421126

3)
https://psycnet.apa.org/record/1991-13151-001
https://www.researchgate.net/publication/272124518_Correlation_of_sports_activity_with_stress_and_satisfaction_with_life_among_adult_Slovenians

4)
https://www.forbes.com/sites/kimelsesser/2018/04/03/power-posing-is-back-amy-cuddy-successfully-refutes-criticism/#128b3ae03b8e>
https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0956797610383437

5)
Gurney, D. J., Howlett, N. , Pine, K. , Tracey, M. and Moggridge, R. (2017), Dressing up posture: The interactive effects of posture and clothing on competency judgements. Br J Psychol, 108: 436-451. doi:10.1111/bjop.12209
https://www.sciencemag.org/careers/1999/10/bias-identifying-understanding-and-mitigating-negative-biases-your-job-search

6) Nutritional Psychiatry: Where to Next?
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28242200
Mood, food, and obesity
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4150387/

7)
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5923838
https://www.medicalnewstoday.com/articles/322994.php

Bildquellen

1) Photo by Noel_Bauza on Pixabay

2) Eigene Darstellung

3) Photo by Ryan Searle on Unsplash

4) Photo by Nicholas Sampson on Unsplash

5) Photo by rawpixel.com from Pexels

7) „Plenty of sleep keeps him on the job“ – NARA – 514792 National Archives at College Park [Public domain]
„Just By Keeping Well You Can Help Win This War. Follow these five simple health rules. – NARA – 514753 – National Archives at College Park [Public domain]